04

 

Im Sieger-Köder-Zentrum in Rosenberg wird der Nachlass des Malerpfarrers Sieger Köder aufbewahrt und in den nächsten Jahren durch die 2015 gegründete Stiftung „Kunst und Kultur in Rosenberg“ archivalisch aufbereitet, geordnet, digitalisiert und so für die Forschung und die Nachwelt gesichert.

Zahlreiche Bilder, Entwürfe, Skizzen und Zeichnungen, die Predigten von Pfarrer Köder, sowie Dias, Filme und Videos seiner Werke, Fotoalben, Schriftverkehr und Tagebücher und viele persönliche Erinnerungsstücke sind in einem besonders klimatisierten und gesicherten Archivaum untergebracht. In den letzten Jahren kamen Hunderte von Büchern und Zeitschriften dazu, in denen Werke des Malerpfarrers abgebildet sind (Belegexemplare).

 

03

 

Im Schauraum des Rosenberger Sieger-Köder-Zentrums wird der frühere Seelsorger von Rosenberg und Hohenberg (1975-95) und Malerpfarrer in sechs Themeninseln vorgestellt. Es sind dies „Der Maler Sieger Köder“, der Maler von Bildfenstern“, SK und seine plastischen Arbeiten“, „SK als Jaobuspilger“, „Die Tübinger Bibel in Bildern“ (das theologische Fundament Köders) und die „Unvollendete“. Ein ausführlicher Lebenslauf ergänzt die vorgenannten Themen ebenso wie verschiedene, auch interaktive, Medien.  

Das Sieger-Köder-Zentrum in Rosenberg ist immer sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet; im Winterhalbjahr (Oktober bis März) ist die Öffnungszeit 11 bis 17 Uhr. Außerhalb dieser Öffnungszeiten können während der üblichen Bürozeiten der Gemeindeverwaltung Rosenberg, Telefon 07967-9000-0, Führungen ausgemacht werden.